Symbol InformationIndustrieanlagen

Sicher, aber energieeffizienter produzieren

Spezielle Messtechnik für individuelle Maschinen und Anlagen: Ausrüsten und Nachrüsten von Zählern zur Energiemengenerfassung

Schematische Darstellung von Zählern in einer Industrieanlage


Die deutsche Industrie ist stark von Energieimporten abhängig. Die schwankenden Energiepreise haben deshalb großen Einfluss auf die Ertragsstärke der Unternehmen. Zum Vergleich: Während die Schwankungsbreite des US-Dollar/Euro-Wechselkurses im Fünfjahreszeitraum 2010 bis 2015 etwa 20 Prozent betrug, lag sie bei Rohöl (Brent) bei über 50 Prozent*. Dieser Indikator für die Volatilität des gesamten Energiemarktes zeigt: Energieeffiziente Industrieanlagen sind für die Kalkulation und Profitabilität von Produkten enorm wichtig.

Doch wie eine Umfrage der KfW-Bank ergab, konzentrieren sich Unternehmen eher auf energiesparende Maßnahmen in Gebäuden, aber nicht an Industrieanlagen. Denn für Produktionseinrichtungen gilt bei vielen Verantwortlichen bis heute die Maxime: Leistung und Verfügbarkeit geht vor Energieeffizienz. Mit geeigneten Messeinrichtungen zur Erfassung und gezielten Analyse der Energieverbräuche sind aber alle drei gewünschten Anforderungen unter einen Hut zu bekommen: Ausbringung, Produktionssicherheit und Energieeinsparung.

Als hauptsächliche Hindernisse auf dem Weg zu energieeffizienteren Industriebanlagen ermittelte die KfW-Bank jedoch fehlendes Expertenwissen in den Unternehmen und zu wenig Zeit – also Personal –, um sich diesem Thema zu widmen. Der Trend geht deshalb dahin, Energiedienstleistungen einzukaufen. Als Experte auf diesem Gebiet hat sich WDV/Molliné hier bereits einen Namen gemacht.

Genauso spezialisiert, wie Maschinen und Anlagen oft konstruiert sind, stellt WDV/Molliné zu den industriellen Anforderungen passende Energiemengen-Messgeräte zur Verfügung. Dazu gehören digitale Elektrozähler mit Messwandler für die indirekte Messung von Strömen bis 5000 Ampere, Gas- und Druckluftzähler, die nach dem kalorimetrischen Messprinzip arbeiten und deshalb keine mechanischen Verschleißteile haben, bis hin zu Clamp-On Zählern für flüssige Medien, die einfach von außen auf das Rohr geschnallt werden können.

Kein Zweifel, das Wichtigste für produzierende Unternehmen ist: Industrieanlagen müssen sicher laufen. Damit sie darüber hinaus auch energieeffizient arbeiten, stellt WDV/Molliné Ihnen das notwendige Expertenwissen und die optimale Messtechnik zur Verfügung.

*Quellen: boerse.de; KfW-Bank, Akzente, Ausgabe Nr. 20

Produktliste

Link zur Produktliste 2015/16

Kontakt

Mail an uns: info@molline.de 
Infomaterial: Kontakt
Newsletter: Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abteilung Vertrieb:

Tel.: (07 11) 35 16 95-20
Fax: (07 11) 35 16 95-29

Abteilung Abrechnung:

Tel.: (07 11) 35 16 95-30
Fax: (07 11) 35 16 95-39

Niederlassung Memmingen:

Tel.: (08 33 1) 99 14 1-0
Fax: (08 33 1) 99 14 1-19