Hauszähler Wasser: für Städte und Kommunen, schont Umwelt, Budget und Ressourcen...

Gehen Sie mit Hilfe unserer Produkte den Schritt zur Digitalisierung wohnungswirtschaftlicher Prozesse und
den Weg in die Zukunft des Energiesparens.

In unserem Produktportfolio finden Sie Verbrauchsmesstechnik für jeden Einsatz.


Nassläufer & modular Hauszähler

Da dieser Hauswasserzähler kurzzeitig hoch belastbar ist und zugleich auch bei sehr geringen Wassermengen höchste Messgenauigkeit bietet, hat er ein sehr breites Einsatzspektrum und eignet sich ideal für Städte und Kommunen.  

mehr

Nassläufer & modular Hauszähler

Patronenzähler

Der Patronenwasserzähler ist die kostengünstige Alternative zu klassischen Hauswasserzählern. Er schont Umwelt, Budget und Ressourcen und spart Zeit, da nur der Messeinsatz ausgewechselt wird.

mehr

Patronenzähler

Universalzähler

Der universelle Zähler ist eine zeit-, geld-, und ressourcensparende Option zur präzisen Verbrauchsmessung von Kalt- oder Warmwasser.

mehr

Universalzähler

Ringkolbenzähler G4

Der Ringkolbenwasserzähler G4 hat einen sehr großen Messbereich, misst ohne Messabweichungen, kann in jeder Einbaulage verbaut werden und ist darum vielseitig einsetzbar.

mehr

Ringkolbenzähler G4

In dem Zeitraum von 1990 bis 2013 investierten Wasserversorgungsunternehmen etwa 58 Milliarden Euro in Anlagen zur Trinkwasserversorgung*. Das gewährleistet in Deutschland die sehr hohe Versorgungssicherheit und Trinkwasserqualität. Doch es zeigt auch, welcher Kostendruck daraus entsteht. Wenn es um Wasserzähler ganz allgemein geht, trägt Molliné mit einem breiten Produktspektrum an Wasserzählern zur Kostenentlastung bei. Dabei kommt Wasserversorgern gleichzeitig eine umfassende Beratungskompetenz bei Hauswasserzählern zugute. Denn für Hauswasserzähler zeichnen die Versorgungsunternehmen, zumeist Stadtwerke, verantwortlich.

Hier ein paar Beispiele, wie Hauswasserzähler von Molliné wirtschaftliche Vorteile verschaffen: Bewährte Technik mit hoher Messgenauigkeit zum günstigen Preis – das sind Hauswasserzähler mit Flügelrad als Nassläufer. Selbst kleine Entnahmemengen werden erfasst. Und während der Eichfrist können sich Anlagenbetreiber sicher sein: der Zähler arbeitet störungsfrei! Allein das ist schon ein wirtschaftliches Plus.

Außerdem: Weitere Kosten können beim Ablesen eingespart werden – sowohl beim Personaleinsatz als auch durch die Vermeidung von Ablesefehlern. Diese Vorteile bringen unter anderem Modular-Wasserzähler, die mit wireless M-Bus oder einem Funkmodul walk-by Sysmess ausgestattet werden können. Die Baureihe M-Bus Wasserzähler Hydromess® F lässt sich darüber hinaus leitungsgebunden über M-Bus in eine Gebäudeautomation integrieren.

Und: Selbst der notwendige Austausch von Hauswasserzählern zum Ende der Eichfrist lässt sich vereinfachen. Zum Beispiel mit den Patronenwasserzählern von Molliné. Bei diesem Zähler muss nur der Messeinsatz getauscht werden, das Zählergehäuse bleibt mit dem Rohrnetz verbunden. Montagezeit: etwa eine Minute.

Übrigens: Noch eine Idee, wie Kosten gespart werden können, ist, vielseitige Ringkolbenwasserzähler einzusetzen. Die hohe Messgenauigkeit von Ringkolbenwasserzählern erweitert das Einsatzspektrum. So ist dieser Wasserzähler sowohl für Hausanschlüsse als auch als Unterzähler oder Dosierzähler in städtischen Liegenschaften einsetzbar. Also quasi ein Zähler für alle Anwendungen.

Deshalb: Wenn Sie überlegen, wie sich Kosten bei dem Erfassen von Wassermengen reduzieren lassen, rufen Sie uns an. Wir haben bestimmt den richtigen Wasserzähler für Sie.

*Quelle: BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

 

Weitere Infos finden Sie im