Nassläufer & modular Hauszähler

Dadurch, dass dieser Hauswasserzähler kurzzeitig hoch belastbar ist und zugleich auch bei sehr geringen Wassermengen höchste Messgenauigkeit bietet, hat er ein sehr breites Einsatzspektrum und eignet sich auch ideal für Städte und Kommunen.  

Hauswasserzähler Nassläufer

Vorteile & Anwendungen


Der Hauswasserzähler in der Ausführung als Nassläufer mit Mehrstrahltechnik ist eine seit vielen Jahrzehnten bewährte Technik für Hausanschlüsse zur Erfassung des Wasserverbrauchs. Die Gehäuselegierung entspricht gemäß DIN 50930-6 der Trinkwasserverordnung, der Werkstoff ist auf dem Messgerät gekennzeichnet und aufgeführt in der Liste „Trinkwasserhygienisch geeignete Werkstoffe“ des Umweltbundesamtes („UBA-Liste“).

Die Ausströmkanäle sind in zweckentsprechender Form über den gesamten Umfang gleichmäßig angeordnet und garantieren die vorgeschriebene Messgenauigkeit. Durch die genau abgestimmten Flügelbecher, in Verbindung mit den aus gewogenen Stauorganen, sind die optimalen Messeigenschaften des Zählers gewährleistet. Eine hochmoderne Spritztechnik und die Verwendung von Qualitätskunststoffen sind die Voraussetzung für diese neue Mehrbereichszählergeneration.

Technische Kurzinformationen
Art: Nassläufer und Mehrstrahlzähler / Stecksieb im Eingangsstutzen
Anwendungsgebiete: • Bewährt bei Städten und Kommunen • Großer Einsatzbereich
Erhältlich als: Kaltwasserzähler (1 - 50 °C)
   
Optional: -
Nachrüstbar: -
   
Materialangabe: -
Maße LxBxH (cm): 19 - 30 x 8,3 - 11,4 Ø x 11 - 15
Gewicht: 1,44 - 9,5 kg
Versorgung: -
Temperaturbereich: Kaltwasserzähler (1 - 50 °C)
Einbau/Montage: Waagerechter und senkrechter Einbau
   
Zertifizierung: Die Gehäuselegierung entspricht gemäß DIN 50930-6 der Trinkwasserverordnung, der Werkstoff ist auf dem Messgerät gekennzeichnet und aufgeführt in der Liste „Trinkwasserhygienisch geeignete Werkstoffe“ des Umweltbundesamtes („UBA-Liste“)
Garantie/Gewährleistung: -
Information/Sonstiges: • Die Gehäuselegierung entspricht gemäß DIN 50930-6 der Trinkwasserverordnung, dem Umweltbundesamt (UBA-Liste) sowie DVGW W270 und W421 • Bau- und Anschlussmaße nach DIN ISO 4064