Icon InformationInformation zu Wärmezähler für Hygienespeicher

Hygiene-Wärmezähler von WDV-Molliné Schema Hygienespeicher mit Zirkulation über Lanzenventil Schema Hygienespeicher mit Zirkulation über integrierten Warmwasserspeicher Schema Hygienespeicher mit Zirkulation über Kaltwasserzulauf

Hygienespeicher optimieren die Warmwasserversorgung und stellen besondere Herausforderungen an Wärmezähler. Der WDV-Molliné Schwingstrahlzähler erfüllt die hohen Anforderungen der Wärmemengenerfassung im Trinkwasserbereich:

Für die Warmwasserabrechnung schreibt die Heizkostenverordnung seit 01.01.2014 vor, dass die Wärmemenge für Warmwasser mit einem Wärmezähler gemessen werden muss. Eine Ausnahme besteht nur wenn der Aufwand einen Wärmezählers nachzurüsten zu groß ist.

Mit dem WDV-Molliné Hygiene-Wärmezähler ist die Energiemessung von Warmwasser problemlos möglich. Das Gerät entspricht den KTW³ und DVGW W270 Richtlinien und erfüllt die Vorgaben der einschlägigen europäischen Vorschriften und der nationalen Trinkwasserverordnung für Trinkwasser bis 90 °C. Der Wärmezähler ist einer der wenigen Wärmezähler, der bedenkenlos im Trinkwasserbereich eingesetzt werden kann (gemäß IWW Gutachten).

  • Entspricht KTW3 und DVGW W270 Richtlinien gemäß IWW Gutachten und erfüllt damit die Vorgaben der Trinkwasserverordnung
  • Ermöglicht die Heizkostenverordnung konforme Abrechnung der Warmwasserkosten, HKVO § 9 Abs. 2, Umrüstpflicht seit 01.01.2014
  • Geringer Druckverlust, verschleißfrei und geräuschlos durch Schwingstrahltechnik
  • Modular nachrüstbar (M-Bus, KNX, Analog, Pulse, Batterie, Netz 24 V oder 230 V usw.)

Icon PDFWärmezähler für Hygienespeicher