Symbol WärmezählerWingStar® E Split Großwärmezähler

WingStar E Wärmezähler
WingStar E Wärmezähler
WingStar E Wärmezähler waagerecht
WingStar E Wärmezähler waagerecht
WingStar E Wärmezähler Steigrohr Fallrohr
WingStar E Wärmezähler Steigrohr Fallrohr
  • Für große Volumenströme von qp 0,6 m³/h bis 250 m³/h (weitere Größen auf Anfrage lieferbar)
  • Plug & Play Module, nachrüstbar: M-Bus, Analog, Impuls, EIB/KNX, RS232, RS485 usw.
  • Optische Schnittstelle
  • Umfangreich einstellbare Datenspeicher und Infoservices (Stichtag, 24 Monatswerte, zwei umfangreich konfigurierbare Datenlogger mit bis zu 6848 Werten)

  • Präzisions-Volumenmessteile „Made in Germany” - bewährte Qualität durch lange Herstellertradition
  • Mediumtemperaturbereich 0-120 °C
  • Medium: Wasser (geeicht), geeignet für Glykol- und Solegemische (ungeeicht)
  • Zählwerk staub- und beschlagfrei, zur leichteren Ablesbarkeit drehbar
  • Umfangreich einstellbare Datenspeicher und Infoservices
  • Programmierbare Leckagefunktion
  • Wärmerechner mit Zulassung MID gemäß EN 1434

WingStar® E Split Großwärmezähler Baureihe mit mechanischen Volumenmessteilen. In Deutschland entwickelt und gefertigt, handelt es sich um ein ausgereiftes Produkt mit langer Herstellertradition. Durchflussmengen von qp 0,6 bis 250 m³/h, Modelle für waagerechten Einbau, Fallrohr und Steigrohr decken das breite Einsatzspektrum dieses Wärmezählers ab. Der intelligente elektronische Energierechner ermöglicht über eine einfache Menüführung viele Abfragemöglichkeiten. Die sehr gut ablesbare Flüssigkristallanzeige zeigt detaillierte Verbrauchs- und Leistungsdaten. Optional kann der Wärmezähler über systemfähige Datenschnittstellen, wie z. B. Funk, Analog, M-Bus oder Infrarot, ausgelesen werden und ist auch mit Netzanschluss 230 V oder 24 V lieferbar. Alternativ zur mechanischen Version steht die Ultraschallausführung zur Verfügung.

Die mechanischen Wärmemengenzähler werden in aktuellen Bauprojekten immer mehr von Ultraschallzählern verdrängt. Ultraschallmessgeräte bieten die Vorteile des geringeren Druckverlustes, geringe Empfindlichkeit gegen Schwebeteile, messtechnisch höhere Genauigkeit und da mechanisch kein Verschleiß vorhanden ist eine hohe Langzeitmessstabilität. Die mechanischen Woltmannzähler werden daher häufig nur noch für den eichturnus gemäßen Zählertausch nach Ablauf der Eichfrist verwendet. Die preisliche Differenz zwischen mechanischen und Wärmezählern mit Ultraschalltechnik ist kaum mehr erwähnenswert. Aus den genannten Gründen empfiehlt  WDV/Molliné die Verwendung von Ultraschallzählern.

Der WingStar® E Split ist mit den folgenden Optionen und Schnittstellen lieferbar, der Energiezähler kann mit bis zu 2 Modulen ausgerüstet werden. In den Untermenüs ist eine Beschreibung und Übersicht der jeweils lieferbaren Produkte enthalten.

Optionen
Icon Option Batterieversorgung (10 Jahre)BatterieversorgungIcon Option Einbau im Rücklauf (Standard)Einbau Rücklauf/Vorlauf
Icon Option 230 V NetzanschlussNetzanschluss 230 VIcon Option DatenloggerDatenlogger (integriert)
Icon Option 24 V NetzanschlussNetzanschluss 24 VIcon Option programmiert für Sole-/GlykolgemischGlykol/Sole (bis Qn 2,5)
Icon Option Temperaturfühler Länge 10 mTemperaturfühlerIcon optische SchnittstelleOptische Schnittstelle
Kommunikationsschnittstellen
Icon Schnittstelle 2 Analogausgänge 4-20 mAAnalog 0/4...20 mAIcon Schnittstelle M-BusM-Bus
Icon Schnittstelle 2 Impulsausgänge (potentialfrei)ImpulsIcon Schnittstelle seriell RS 232Seriell RS-232/RS-485
Icon Schnittstelle 2 ImpulseingängeImpulseingangIcon Schnittstelle wireless M-Bus (Funk)Wireless M-Bus (Funk)