Symbol StromzählerAufsteck-Stromwandler ASW

Aufsteck-Stromwandler ASW-42
Aufsteck-Stromwandler ASW-42
Aufsteck-Stromwandler ASW-84
Aufsteck-Stromwandler ASW-84
Aufsteck-Stromwandler ASW-107
Aufsteck-Stromwandler ASW-107
  • Aufsteck-Stromwandler für interne Messungen
  • Klasse 1 (Standard), Klasse 0,5 auf Anfrage
  • Für Ströme von 50 A bis 6.000 A
  • Niederspannungswandler bis max. 720 V

Allgemeine Eigenschaften

Es ist selbstverständlich, dass Wandler den Regeln der IEC 185, IEC 44-1, DIN VDE 0414 Teil 1, Harmonisierungsdokument HD 553 S2, VDE 1000, DIN 42600 sowie den Vorschriften VBG 4, VDE 0106 Teil 100 entsprechen. Alle Stromwandler sind, bis auf gekennzeichnete Ausnahmen, in Übereinstimmung mit der VDE 0414 für einen thermischen Nenn-Dauerstrom von ID = 1,2 x IN ausgelegt.

Allgemeine mechanische Eigenschaften

  • bruchfestes Kunststoffgehäuse aus Polycarbonat
  • schwer entflammbar nach UL 94 V0 und selbstverlöschend
  • vernickelte Sekundärklemmen mit Plus-Minus-Schrauben (2 Nm)
  • integrierte Sekundärklemmenabdeckung

Allgemeine elektrische Eigenschaften

  • Niederspannungswandler bis 720 V
  • Nennfrequenz 50-60Hz (andere Frequenzen auf Anfrage)
  • Isolationsklasse E (andere Klassen auf Anfrage)
  • Thermischer Bemessungs-Kurzzeitstrom Ith = 60 x IN
  • Bemessungs-Stoßstrom Idyn = 2,5 x Ith, mindestens jedoch 100kA bei allen Aufsteck-Stromwandlern
  • Höchste Spannung für Betriebsmittel Um = 0,72kV (andere Spannungen auf Anfrage)
  • Bemessungs-Isolationspegel (Prüfspannung) 4kV/1min (andere Spannungen auf Anfrage)
  • Überstrom-Begrenzungsfaktor FS5 bzw. FS10

Die Aufsteck-Stromwandler ASW zeichnen sich durch ihr modernes Design, ihre Vielseitigkeit und ihren erhöhten Sicherheitsanspruch aus. Die Stromwandler sind ideal für digitale Energiemessgeräte. Der Wandler wird einfach über den isolierten Leiter oder die Primärschiene geschoben. Auf der Sekundärseite erfolgt der Anschluss an den Messwandlerzähler.

Für den gesetzlichen Abrechnungsverkehr wird die Serie EASW verwendet, zugelassen nach den Richtlinien der MID („geeicht“). Bei der Entwicklung der neuen Serie wurde die bewährte Sekundärklemme beibehalten. Überlappende Gehäusehälften sorgen für Sicherheit an den Nahtstellen der Gehäuseteile.

Die universellen Stromwandler werden beispielsweise in Gewerbe und Industrie verwendet für Energiedatenerfassung, Energiemanagement, Spitzenlastmanagement und Bilanzierung. Die Wandler sind die Grundlage für Energiedaten in Leitsystemen und Gebäudeautomation.

Stromwandler kommen dann zum Einsatz, wenn die elektrische Stromstärke zu groß ist, um von üblichen Messgeräten gemessen werden zu können. Ein hoher Primärstrom wird ohne Hilfsenergie in ein gut verarbeitbares elektrisches Signal übertragen. Gemessen wird hierbei getrennt zwischen zwei leitfähigen Stromkreisen (potentialfrei), sprich dem Eingangs- und dem Ausgangsstromkreis.

Als Ausgangssignal wird ein Sekundärstrom von Milliampere bis zu wenigen Ampere abgegeben, der im Wesentlichen im richtigen Verhältnis zum Primärstrom steht. Dabei kann bei entsprechend hohem Windungszahl-Verhältnis der zu messende Strom nahezu beliebig hoch sein. Der Sekundärstrom weicht bei einem Stromwandler gegenüber dem Primärstrom um einen Phasenverschiebungswinkel ab. Bei passendem Anschluss ist dieser annährend null.

Produktliste

Kontakt

Mail an uns: info@molline.de 
Infomaterial: Kontakt
Newsletter: Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abteilung Vertrieb:

Tel.: (07 11) 35 16 95-20
Fax: (07 11) 35 16 95-29

Abteilung Abrechnung:

Tel.: (07 11) 35 16 95-30
Fax: (07 11) 35 16 95-39

Niederlassung Memmingen:

Tel.: (08 33 1) 99 14 1-0
Fax: (08 33 1) 99 14 1-19