Symbol DruckluftDruckluftzähler und Zubehör

Drucklufterfassung für alle Industrieanwendungen: Von Druckluftzähler über Druckluftsensoren bis hin zu Datenschreibern

Mit jährlich rund 16 TWh kommt Druckluft auf einen Anteil von etwa sieben Prozent am industriellen Stromverbrauch. Somit sind Investitionen in eine effizientere Erzeugung und Nutzung von Druckluft hoch rentabel. Das weist die Deutsche Energie-Agentur (dena) in einer Informationsbroschüre nach*. Doch der erste Schritt zur Kostensenkung durch höhere Effizienz ist die Verbrauchserfassung: Welche Maschinen, Anlagen und Arbeitsplätze benötigen wie viel Druckluft in welcher Qualität? Um das zu messen, hat WDV/Molliné praktisch für jedes Druckluftsystem in Industrie und Gewerbe die richtigen Druckluftzähler im Programm.

Die preisgünstigen Druckluftzähler IMS-52 sind per Flansch oder Gewindeverschraubung sehr einfach in Rohrleitungen einzubauen. Alternativ können für die mobile Messung auch Druckluftanschlüsse für die Verbindung zum Druckluftmessgerät genutzt werden. Damit lässt sich der Druckluftzähler zum Beispiel zwischen einen Druckluftschlauch setzen.

Für die Installation von Druckluftmessgeräten in Leitungsquerschnitten ab DN 50 bis DN 300 stehen Druckluftsensoren zur Verfügung. Entsprechende Anbohrarmaturen liefert ebenfalls WDV/Molliné. Damit ist auch die nachträgliche Installation von Druckluftzählern möglich.
Bei der Messung von Druckluft setzt WDV/Molliné auf Druckluftzähler bzw. Druckluftsensoren, die nach dem kalorimetrischen Messprinzip arbeiten. So ist eine zusätzliche Druck- und Temperaturkompensation nicht notwendig.

Neben der Verbrauchserfassung von Druckluft ist die Leckageüberwachung von Druckluftleitungen für die Effizienz eines Druckluftsystems von großer Bedeutung. Die Leckageluft und Leckagerate ist mit den Druckluftzählern und Druckluftsensoren von WDV/Molliné ebenfalls zu ermitteln. Zusätzlich stellt WDV/Molliné mobile oder fest installierbare Bildschirmschreiber für die Erfassung, Visualisierung und Speicherung der aller Messwerte der Drucklufterzeugung zur Verfügung.

Geräte zum Aufspüren von Leckagen und Sensoren zur Überwachung der Druckluftanlage wie beispielsweise Drucksensoren und Taupunktsensoren machen aus dem Druckluft-Programm von WDV/Molliné ein Komplettpaket für mehr Effizienz in der Drucklufterzeugung. Dazu kommt noch unser langjähriges Know-how bei der Erstellung von Messstellenkonzepten. Hier erfahren Sie weitere Details…

*Quelle: Deutsche Energie-Agentur

Produktliste

Link zur Produktliste 2015/16

Kontakt

Mail an uns: info@molline.de 
Infomaterial: Kontakt
Newsletter: Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abteilung Vertrieb:

Tel.: (07 11) 35 16 95-20
Fax: (07 11) 35 16 95-29

Abteilung Abrechnung:

Tel.: (07 11) 35 16 95-30
Fax: (07 11) 35 16 95-39

Niederlassung Memmingen:

Tel.: (08 33 1) 99 14 1-0
Fax: (08 33 1) 99 14 1-19