< Oster-Aktion nur noch bis 07.04. gültig
27.04.2017

Tanz in den Mai

Ob mit oder ohne Maibaum, gefeiert und getanzt wird in der Stadt und auf dem Land, auf Plätzen, in Mehrzweck- und Sporthallen. Auch gegessen und getrunken wird überall – und Maibock, Apfelschorle und Co. müssen nach dem Verzehr auch wieder irgendwohin.

Viele Sanitäranlagen sind bei Mai-Feiern dieser Tage gut ausgelastet. Ist das Fest gefeiert und der Maibaum samt bunten Bändern zurück am Platz, sieht es mit der Auslastung dann wieder ganz anders aus. Bis zur nächsten Veranstaltung werden die Sanitärräume weniger frequentiert und der Wasserverbrauch ist entsprechend geringer.

Für derartige Situationen hat WDV-Molliné ein Verbrauchsmessgerät im Programm, das genau bei solch stark schwankenden Durchflüssen eingesetzt werden kann: der Verbundwasserzähler „Mercedes“. Der Zähler besteht aus dem Woltmann Hauptzähler und einem Mehrstrahl Nebenzähler. Mittels Federumschaltventil wird durchflussabhängig zwischen den beiden Zählern umgeschaltet – und das ohne Messfehler im Umschaltbereich.

Das pulverlackbeschichtete Graugussgehäuse bietet optimalen Korrosionsschutz, eine wenig anfällige Trockenläuferkonstruktion verhindert die Beeinflussung durch verunreinigtes Wasser. Rollenzählwerk Glas/Kupfer verkapselt, überflutungssicher mit Schutzart IP 68 und um 350 ° drehbar für optimale Ableseposition.

 Verbundwasserzähler „Mercedes“ Typ WPV

Verbundwasserzähler „Mercedes“ Typ WPV

Kurzinfo

  • Abgabezähler für sehr stark schwankende Durchflüsse
  • Eichfähiger Messeinsatz in einer Einheit – austauschbar. Bestehend aus: Messeinsatz-Hauptzähler, Umschaltventil, Nebenzähler-Messkapsel
  • Nebenzählerleitung im Gehäusedeckel integriert – keine Verschmutzungs- und Korrosionsgefahr
  • Nebenzähler-Messkapsel und Rückflussverhinderer leicht vor Ort auswechselbar
  • Ideale Gehäuse- und Gehäusedeckelgestaltung gewährleistet: keine Ablagerung, kein stagnierendes Wasser und keine Lufteinschlüsse
  • Ohne Messfehler im Umschaltbereich
  • Gute Langzeit-Messstabilität
  • Geringes Gewicht
  • Einbau: horizontal, Steigleitung, Fallrohr, 90° gekippt
  • Um ein sicheres Umschalten zu gewährleisten, ist beim WPV ein Vordruck von min. 0,6 bar (6 m WS) erforderlich


Ausführung

  • Kurzbaulänge (analog Woltmannzähler WS)
  • DN 50 –200
  • Für Kaltwasser bis 30 °C (Sicherheit bis 50 °C)
  • Betriebsdruck: bis 16 bar
  • Anschlussflansche nach PN 16
  • Beglaubigung nach EO 6
  • Hauptzähler mit Multifunktionszählwerk (MFD)
  • Zur leichteren Ablesbarkeit ist die gesamte Kopfpartie mit Zählwerk und Gebern um 350° drehbar
  • Spülanschluss und Ablass-Schraube G 1/2"
  • Standard: Nebenzähler in Fließrichtung rechts

Sonderausführungen

  • Abweichende Flanschbohrungen
  • Integrierte Geber für Fernzählung und Durchflussmessung
  • Verschiedene Nebenzähler-Baureihen

Produktliste

Link zur Produktliste 2015/16

Kontakt

Mail an uns: info@molline.de 
Infomaterial: Kontakt
Newsletter: Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abteilung Vertrieb:

Tel.: (07 11) 35 16 95-20
Fax: (07 11) 35 16 95-29

Abteilung Abrechnung:

Tel.: (07 11) 35 16 95-30
Fax: (07 11) 35 16 95-39

Niederlassung Memmingen:

Tel.: (08 33 1) 99 14 1-0
Fax: (08 33 1) 99 14 1-19