< Umfassende Änderungen des Eichgesetzes seit 01.01.2015
28.01.2015

Neu im Programm: EnEV konforme PE-Dämmschalen für Ultraschall-Wärmezähler

Wärmezähler sowie Absperrarmaturen sind als Teil der Heizungsinstallation gemäß der Energieeinsparverordnung (EnEV) gegen Wärmeverluste zu dämmen. Wasserzähler und Absperrarmaturen für Kaltwasser müssen nach DIN 1988 gegen Tauwasserbildung und unbeabsichtigtes Aufwärmen gedämmt werden. WDV/Molliné bietet eine Auswahl verschiedener Dämmschalen, die passend auf das entsprechende Produkt abgestimmt sind.
So wurde aktuell das Programm um Dämmschalen für zwei weitere Zählermodelle erweitert. Neu im Programm: Dämmschalen passend für die Ultraschallzähler Ultramess® H und Ultramess® 302.

Dämmschalenset für kompakte Wärmezähler

Die Dämmschalen sind hergestellt aus CE-zertifiziertem PE-Schaum und bestehen aus einem zusammenklappbaren PE-Formteil mit kratzfester Oberfläche aus PE-Gittergewebe. Sie isolieren dort, wo der Wärmeverlust am höchsten ist und sind als Wärme- und Kälteisolierung verwendbar. Tauwasserbildung kann durch die Dämmung verhindert werden. Der Temperaturbereich erstreckt sich von -80 °C bis +100 °C. Der Wärmeleitwert beträgt 0,035 W/mK bei 10 °C und bei 40 °C < 0,040 W/mK. Mitgelieferte Befestigungsclipse ermöglichen ein sicheres Wiederverschließen. Diffusionsdichte kann mit handelsüblichen PE-Klebern erreicht werden. Die Montage gestaltet sich schnell und einfach, so dass hier Zeit- und Kosteneinsparungen zu erzielen sind.

Verschärfte Anforderungen an die Ventilisolierung

Mit Inkrafttreten der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 werden die gesetzlichen Mindestanforderungen für Dämmung von Armaturen und Rohrleitungen weiter verschärft.

Gesetzliche Grundlagen

Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014, § 14 (4)
„Beim erstmaligen Einbau und bei der Ersetzung von Wärmeverteilungs- und Warmwasserleitungen sowie von Armaturen in Gebäuden ist deren Wärmeabgabe nach Anlage 5 zu begrenzen.“

  1. Gemäß EnEV 2014 sind Armaturen von Heizungs- und Warmwasserleitungen EnEV gerecht zu dämmen.
  2. Für ein Wohngebäude ohne ordnungsgemäße Ventilisolierung kann kein Energieausweis ausgestellt werden.
  3. Wer die Wärmeabgabe von Armaturen nicht oder nicht rechtzeitig begrenzt, handelt ordnungswidrig im Sinne des Energieeinspargesetzes.
  4. Die EnEV gerechte Dämmung von neuen und bestehenden Heizungsanlagen wird durch die Bezirksschornsteinfeger überprüft.

Kurzinfo

  • Erfüllt die nach EnEV 2014 geforderte Begrenzung der Wärmeabgabe
  • Isoliert dort, wo der Wärmeverlust am höchsten ist
  • Schnelle und einfache Montage, dadurch Zeit- und Kosteneinsparung
  • Durch mitgelieferte Befestigungsclipse sicher wiederverschließbar
  • Verhindert Tauwasserbildung
  • Besitzt eine kratzfeste, vernetzte Oberfläche aus PE
  • Temperaturbereich von -80°C bis +100°C einsetzbar
  • Wärmeleitwert 0,035 W/mK bei 10 °C und bei 40 °C < 0,040 W/mK
  • Baustoffklasse B1 nach DIN 4102

Produktliste

Kontakt

Mail an uns: info@molline.de 
Infomaterial: Kontakt
Newsletter: Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abteilung Vertrieb:

Tel.: (07 11) 35 16 95-20
Fax: (07 11) 35 16 95-29

Abteilung Abrechnung:

Tel.: (07 11) 35 16 95-30
Fax: (07 11) 35 16 95-39

Niederlassung Memmingen:

Tel.: (08 33 1) 99 14 1-0
Fax: (08 33 1) 99 14 1-19